Schwerpunkte der Galerie sind zeitgenössische künstlerische Ausdrucksformen aus Ostasien, insbesondere aus Japan und China.

Zum einen ist es das Anliegen der Galerie, der zeitgenössischen japanischen Tusche-Malerei "Sumi-e" und ihren Vertretern auch in Deutschland eine Plattform zu bieten und somit zur Verbreitung der japanischen Tuschemalerei beizutragen.

Zum anderen liegt der Schwerpunklt der Galerie auf zeitgenössischer japanischer bzw. ostasiatischer Kunst. Im Jahr 2009 richteten wir den Fokus auf zeitgenössische chinesische Künstler. Die Konfrontation mit einem Leben in einem anderen Land und die Auseinandersetzung mit der künstlerischen westlichen Moderne und  einer fernöstlichen Philosophie vereint die von der Galerie vertretenen Künstler. 


Gallery Knoetzmann’s focus is on contemporary artistic forms of expressions from East-Asia, particularly from Japan and China.

The gallery wants to provide a platform to the Japanese art of Sumi-e, and consequently to its offsets, in Germany. Doing so, the owners of the gallery support the dispersion of the Japanese art of rendering in watercolor.

Besides Sumi-e, gallery Knoetzmann puts its focal point on contemporary Japanese art.

However, in 2009 the spotlight was on contemporary artists from China. To a large part, the artists displayed immigrated from China and at present live in Germany. All of them have been exposed to living in a different country and confronted with the modernism of western art disputing with Far-Eastern philosphy.